Headerbild veloCARRIER Mainz: Über uns

Über VeloCarrier

Wir sind VeloCarrier Mainz

Die Herren Bramer und Schmitz haben sich zusammen getan, um den Problemen unserer Zeit eine grüne Lösung entgegen zu setzen. Sie haben ihrer Überzeugung entsprechend ein nachhaltiges Transport-Unternehmen gegründet, mit dem sie in Mainz und für Mainz neue Wege gehen. CO₂-neutral, stickoxidfrei und damit umweltfreundlich wird Logistik von ihnen neu definiert.

veloCARRIER Mainz - Die Fahrer

Die Fahrer

Wir haben freundliche Fahrerinnen und Fahrer, die gern radeln, die Mainz mögen und die sich manches Mal ein erfrischendes Getränk wünschen, wenn sie vor Ihrer Tür stehen. Denn für jeden einzelnen Kilometer wird kräftig in die Pedale getreten. Notwendige Unterstützung, besonders wenn es mal bergauf geht oder beim Transport schwerer Ladung, bekommen sie von dem Akku am Fahrrad.  Bei Gegenwind und Regen raten wir unseren Fahrerinnen und Fahrern einfach daran zu denken, wie sehr sich die Kunden über die Lieferung freuen werden. Und am Zielort erwartet sie ganz sicher ein Glas Wasser. Stimmt’s?

Die Köpfe hinter VeloCarrier Mainz

Die Köpfe hinter veloCARRIER Mainz

Thomas Schmitz

Thomas Schmitz ist von Haus aus Ingenieur, Glasspezialist und Manager. Maschinen, Mitarbeiter und kniffelige Produktionsfragen waren bisher sein Metier. Jetzt hat er in seinem Kopf und Herzen Platz gemacht für »kleine, per Beinkraft betriebene Maschinen« mit großer logistischer Wirkung. Für die Idee, Lastenräder für umweltfreundliches Ausfahren von Waren zu nutzen und dies in seiner Wahlheimat Mainz zu etablieren, tritt er derzeit häufig selbst in die Pedale.

Als Ingenieur hat er (natürlich) alles selbst getestet und gefahren: die Fahrräder genauso wie die Schleich- und Radwege im gesamten Stadtgebiet. Das passt, denn er ist gern an der frischen Luft. Sucht man eine Straße, weiß er Rat. Gilt es, die Fahrräder glatteistüchtig zu machen, hat er eine geeignete Lösung. Und über gute Geschäftsbeziehungen, in denen Wertschätzung und Spaß einen Platz haben, freut er sich.

Wenn die Fahrräder mal (kurz) Pause haben, ist Thomas Schmitz mit Wanderungen, guter Musik und scharfem Essen zu begeistern. Das wird auch gern selbst zubereitet. Und mit seinem Partner Frank verbindet ihn besonders der Geschäftssinn, der lecker mit dieser „realistischen Portion Idealismus” gewürzt ist.

Frank Bramer

Da das Glück der Erde für ihn auf dem Rücken der Pferde liegt, nimmt Frank Bramer am liebsten auf einem Sattel Platz.  Unter dem, auf dem er derzeit täglich sitzt, steckt allerdings nicht eine ganze Pferdestärke. Das Lastenrad fährt mit lediglich 0,36 PS und es bremst auch nicht auf Zuruf. Aber das Fahren mit dem Drahtesel ist ja irgendwie auch veganes Reiten. Als einer der beiden Köpfe hinter VeloCarrier hat auch er derzeit täglich die Radler-Hosen an.

Mit seiner umfangreichen Erfahrung in der Logistik ist er der Experte für’s Lagern und Planen. Ein sauberes und lebenswertes Mainz als großes Ideal stets vor Augen, verliert er doch nicht den Blick auf wichtige Details. So liegt für ihn auch in der Zusammenarbeit mit seinem Geschäftspartner Thomas Schmitz in der Ruhe seine Kraft – und natürlich in den Oberschenkeln.

Falls er mal mit dem Rad bei Ihnen vorbei kommt, und Sie einen Kirschplunder da haben, bieten Sie ihm den gerne an – es könnte allerdings gut sein, dass er ihn nimmt. Und Ihre Einkaufstüten gleich dazu. Die bringt er dann sogar direkt zu Ihnen nach Hause.

Sagen Sie, kennen Sie eigentlich seine Telefonstimme? Nicht? Sie sollten dringend mal bei uns anrufen …

Button: VeloCarrier auf Facebook besuchen Button: VeloCarrier anrufen Button: VeloCarrier Kontaktformular